Historie

 
Am Anfang stand der Pullover.

Als Peter Lochmann Mitte der 1980er-Jahre HEMISPHERE gründete, bestand die Kollektion zunächst nur aus einigen Pullovern, die ausschließlich auf dem deutschen Markt verkauft wurden. Im Lauf der Zeit wuchs die Firma kontinuierlich und das Angebot erstreckt sich inzwischen auf eine perfekt aufeinander abgestimmte Damenkollektion aus Cashmere, Seide und Baumwolle, die heute in über 15 Ländern erhältlich ist.

Engagement und Nachhaltigkeit

 
Nepal ist die Heimat feinster Tücher und Schals; dort schlägt das Herz der Firma HEMISPHERE.

Abgesehen von der unerschöpflichen Energie, die das Ehepaar Lochmann jede Saison in die Erstellung der Kollektion steckt, möchten beide dem Land, dem sie viel verdanken, „etwas zurückgeben“. Seit fast zehn Jahren fördert HEMISPHERE durch finanzielle Unterstützung Hilfsprojekte in Nepal, wie zum Beispiel ein Waisenhaus oder den Bau einer Schule und erdbebensicherer Häuser. So schließt sich der Kreis, der dort vor über 30 Jahren begonnen hat.